Search
  • Ubungani Suisse

Newsletter Young Bafana Juni 2020

Liebe Freunde und Familie, 


unter dem Motto „Our new way of normal” sind wir mit vielen außerplanmäßigen Aufgaben in den Juni gestartet. 


Die Südafrikanische Wirtschaft zeigte zum Glück erste positive Fortschritte. Restaurants und Coffee Shops akzeptieren wieder Gäste. Kulturelle Einrichtungen wie z.B. Museen oder Galerien können unter strengen Hygiene Bedingungen wieder besucht werden. Leider gibt es von Seiten der Regierung immer noch keine klare Handhabung, was den nationalen Sport angeht. Gleiches gilt für die Schulen. 


Wir bleiben trotzdem positiv und hoffen bald wieder auf den Fußballplatz zurück zu dürfen. Hier die Schlagzeilen aus dem Monat Juni. 


ZURÜCK IM CLUBHOUSE / NEUES WASSER PROJEKT / UPDATE SCHULE / BYE BYE ROLI/ FIFA TURNIER / SCHLUSSWORT


(.v.l.) Carlo, Bernd, Veron und Graham während eines Coaching Workshops. 

Nicht im Bild: Kirsten (Lehrerin), Christalla (Administration), Lio (Trainer), Lennard (Co Director, aktuell in Deutschland)


Zurück im Clubhouse


Wochenlang waren wir dazu angehalten, unsere Treffen in digitaler Form stattfinden zu lassen. 

Erstmals seit Beginn des Lockdowns, konnte das Team in Südafrika am 6. Juni wieder ein Treffen in unserem Clubhouse am Radloff Park abhalten. Unter Einhaltung der Hygiene Regeln, finden unsere Kick Off Meetings (Montags) und unsere Staff Workshop Sessions (Donnerstags) wieder wie gewohnt am Radloff Park statt.  


Neues Wasser Projekt 


Gemeinsam mit der lokalen Montessori Newberry School möchten wir – sofern die Schule wieder geöffnet hat - zehn Young Bafana Spielern die Teilnahme an einem Workshop ermöglichen, welcher sich über einen Zeitraum von vier Wochen erstreckt. Es geht dabei um die Themen Wasser und Hygiene. Ziel des Projekts ist es, den Teilnehmer ausreichend Wissen und Handwerk zu vermitteln, sodass sie zum Ende hin ein eigenes Wasser-Filter-System bauen können. Die Filter sollen dann einer sozialen Einrichtung im Lwandle Township gespendet werden, wo sie im Zuge einer Gartenanlage (zum Anbau von Gemüse) genutzt werden sollen.

Wer Lust hat dieses Projekt als Sponsor zu unterstützen (ca. 630€ Gesamtsumme), findet weitere Informationen in den folgenden Unterlagen. 



Wie gehts weiter mit dem Schulunterricht? 


Die allgemeine Öffnung der Schulen im Western Cape lässt leider immer noch auf sich warten. Einige Schulen haben den Unterricht zwar bereits wieder aufgenommen - fast alle Schulen, die von unseren Spielern besucht werden, gehören leider nicht dazu. Somit verbringen die Spieler und Spielerinnen den Großteil Ihrer Zeit nach wie vor auf der Straße - ohne Bildung und ohne Sicherheit. Aufgrund dieser Situation strebt Kirsten (Head of Education) an, kleine Gruppen wieder Nachmittags zu unterrichten. Es sind sechs Spieler, aus der 7. Klasse und 12. Klasse, die aktuell besonders auf Förderung angewiesen sind. In beiden Fällen stehen die Schüler am Ende des Jahres vor dem Bestehen der „primary“ oder „secondary“ school. Die Unterrichtseinheiten sollen ab Juli bis Dezember, unter strikter Einhaltung der Hygiene Standards, zwei Mal in der Woche stattfinden. 



Bye Bye, Roli! 

Nach vier Jahren Kapstadt sagt unser Botschafter bye bye zur Mother City. Nachdem er seinen Vertrag bei Cape Town City FC, trotz eines vorliegenden Angebots, nicht verlängert hat, wird sich Roland einer neuen sportlichen Herausforderung widmen.  Auch wenn es traurig ist, Roland weggehen zu sehen, hat er uns zugesichert, dass er weiterhin seinem Amt als YB Botschafter treu bleiben wird. Das freut uns natürlich sehr! Wir wünschen Ihm nur das Beste und einen tollen neuen Verein! 



YB FIFA Turnier in Deutschland 


Insgesamt 16 Spieler haben sich für unser erstes selbstorganisiertes FIFA Turnier zusammengefunden, um unter dem Motto „Zocken für den Guten Zweck“ Ihr Können an der Konsole zu zeigen. Insgesamt 200€ sind am Ende für unseren e.V. eingespielt worden. Die drei besten Spieler wurden außerdem mit originalen Trikots belohnt. Der Dank geht an alle Teilnehmer und Trikotsponsoren!  



Schlusswort 


Viele Wochen der Ungewissheit und Umstellung liegen bereits hinter uns. Kein Fußball und kein Schulunterricht haben in der Verbindung keine gesunden Auswirkungen auf die Entwicklung unserer Spieler und Spielerinnen. Besonders die Kinder aus den Townships begegnen täglich der Versuchung verbotene Dinge anzustellen und sich neuen Hobbys zu widmen. Wir tun unser Bestes um weiterhin für alle Jungen und Mädchen da zu sein, bis wir eines Tages wieder zu unseren gewohnten Aktivitäten zurückkehren können. Unser Glaube bleibt bestehen, dass wir hoffentlich bald zurück zur Normalität gelangen. Bis dahin bleiben wir positiv und verlieren unser Ziel nicht aus den Augen. 


STAY SAFE, STAY HEALTHY, STAY HAPPY.


Yours in changing lives, The Young Bafana family 


Young Bafana Soccer Academy www.youngbafana.com  NPO Reg number: 133-644








6 views
 

+41799272995

8 Seeweingartenweg
Uttwil, 8592
Switzerland

©2018 by Ubungani Suisse. Proudly created with Wix.com