Search
  • Ubungani Suisse

Rundbrief Kinderhilfe-Kapstadt SEEDS-TRUST Juni 2022


Liebe Freunde und Gönner


Obwohl der Ukraine Krieg über 13‘000 Km von Kapstadt entfernt ist, spüren wir die Auswirkungen hier bei uns am Kap doch auch hautnah. Wie überall, steigen die Benzin- und Lebensmittelpreise rasant an und viele Menschen, die früher bereits an der Existenz-grenze lebten, bangen um ihr Auskommen und sinken weiter ab in die Armut. Die kürzlich veröffentlichen Arbeitslosenzahlen liegen bei erschreckenden 40%, vor allem für die jungen Leute fehlt es an Arbeitsplätzen, bzw. sind schlecht ausgebildet, um sich für offene Stellen zu bewerben.


Diese Tatsache hat endlich auch die Regierung erkannt und seit April 2022 unterliegen alle Kindergärten neu dem Bildungsministerium und nicht mehr dem Social Development. Der Schwerpunkt bei Social Development lag in den letzten Jahren darin, möglichst viele Kinder in sicheren Kindergärten unterzubringen. Durch den Wechsel zum Bildungsminis-terium, steht eine bessere Ausbildung der Lehrerinnen und somit auch der Kinder im Vordergrund.


Obwohl die Übergangsphase noch einige Zeit dauern wird, sind wir erleichtert über diese Ankündigung und erachten es als positive Entwicklung in die richtige Richtung. Um so dringender sehen wir unsere Aufgabe, bereits im Vorschulalter auf gute Englischkenntnisse und eine fundierte Grundausbildung wert zu legen, sowie unsere Lehrerinnen laufend weiterzubilden. Gerne berichten wir über den neusten Stand bei den folgenden Projekten:


1. True-North – Neubau für “In His Footsteps Educare”
  • Anfang Juni bekam True-North endlich die langerwartete Bewilligung für die Baupläne.

  • Candice, die Leiterin und Eigentümerin, beobachtete den Abriss der bestehenden Blechhütten mit gemischten Gefühlen, hatte sie doch hier ihr Kindergarten vor 6 Jahren ins Leben gerufen.

  • Nach dem Abriss folgt der Aushub des Fundaments - es wird von Hand geschaufelt!


Abriss der bestehenden Blechhütten Aushub für das Fundament


Unser spezieller Dank gilt True-North und der Firma Blue Moon, welche die Planung organisierten und nun den Neubau vorantreiben. Erleichtert sind wir über die grosszügigen Spendenzusagen, die wir in den letzten Monaten für diese Projekt entgegen nehmen durften. Ohne fremde Unterstützung wäre es der Kinderhilfe-Kapstadt nicht möglich gewesen, diesen neuen Kindergarten zu finanzieren.


2. Little Lambs in Hout Bay

Hier gibt es immer wieder kleinere und grössere Baustellen, die uns Kopfschmerzen bereiten und die bereinigt, geklärt und/oder organisiert werden müssen:

  • Geraldine, unsere langjährige Leiterin, wird auf Ende des Jahres mit 69 Jahren pensioniert. Da sie über keinerlei Vorsorge oder Pensionskasse verfügt, sieht sich Kinderhilfe-Kapstadt / SEEDS Trust in der Pflicht, eine Lösung für alle Beteiligten zu erarbeiten. Noch ist offen, wie dieses Vorhaben finanziert werden soll.

  • Um weiteren finanziellen Belastungen durch Pensionierungen vorzubeugen, möchten wir neu den 18 Angestellten eine Beteiligung an einer Pensionskasse anbieten. Für Kinderhilfe-Kapstadt/SEEDS bedeutet dies einen jährlichen finanziellen Mehr-aufwand von fast R100‘000.

  • Little Lambs bieten seit diesem Jahr 3 jungen Frauen eine Lehrstelle an. Ein Jahr lang können die Frauen unseren Lehrerinnen nicht nur über die Schulter schauen, sondern täglich auch bei der Betreuung und im Unterricht mithelfen und viel neues und wertvolles lernen.

  • Unsere beiden Lehrerinnen Veronika und Roberta haben sich entschieden, mit ihrem NCF Training Level 5 weiterzumachen. Kostenpunkt für Beide erneut rund R50‘000.

  • Auch mit dem Bau weiterer 6 Klassenzimmer geht es langsam voran. Endlich hat uns unser Vermieter, das Department of Public Works die Bewilligung erteilt, auf einem Teil des Spielplatzes von Little Lambs weitere 6 Klassenzimmer zu bauen.

  • Nach beidseitigem Einverständnis konnten wir uns von unserem ehemaligen Architekten trennen. Ivan Jonker, mit dem ich bereits Ark Angels gebaut hatte, empfahl uns Adrian Marais als neuen Architekten. Entschieden wurde, einen Grossteil der bereits vorhandenen Baupläne zu übernehmen, kleinere Änderungen vorzunehmen und dann so rasch als möglich einen Kostenüberblick zu erarbeiten. Noch ist nicht sicher, wieviel der Bau kosten wird, doch einen grosszügigen Sponsor konnten wir hierfür bereits gewinnen.

Gerne legen wir Euch diese beiden Projekt ans Herz und bitten, bei der nächsten Vergabe von Spendengeldern die Kinderhilfe-Kapstadt mit ihren 5 neuen Projekten wenn, immer möglich, zu berücksichtigen.


Allfällige Spenden mit Spendenquittung für Deutschland, die Schweiz und Kapstadt bitte an:


Dietrich F. Liedelt Stiftung

Hypo Vereinsbank (Hamburg)

IBAN: DE04 2003 0000 0602 0695 44

BIC: HYVEDEMM300

Verwendungszweck: Kinderhilfe-Kapstadt


Spendenkonto Ubungani Suisse

Thurgauer Kantonalbank

Hubzelg, 8590 Romanshorn

IBAN CH36 0078 4296 0996 4200 1

Verwendungszweck: Kinderhilfe-Kapstadt


SEEDS Trust

Standard Bank, Constantia

Account No.: 10164773493, Branch Code: 025309,

Swift: SBZA-ZA-JJ, Reference: Kinderhilfe-Kapstadt


Schon bald werden wir mehr über die Entwicklung der verschiedenen Projekte berichten, bis dann und mit herzlichen Grüssen.


Elke Zwicker Marlis Schaper







3 views